In einem Gartl in Hartl - Ein Gartentagebuch

Hier möchte ich online ein Tagebuch meiner Gartenarbeit führen …
Vielleicht ermuntert das ja …
k_amp_k00032.jpg

Ein Tagebuch zu beginnen, ist eine seltsame Sache: Man muß irgendwo beginnen - Und nicht von vorne… Das gehört jetzt zur meiner Philosophie des Gärtnerns.
Vielleicht kommt es mir auch nur deshalb so komisch vor, weil ich ein Mann bin. Männer meinen des öfteren, immer von Null beginnen zu müssen… Und noch fataler: Zu können!
Ich steh' jedoch auf den Schultern vieler Vorfahren: Ihre Erfahrungen und Errungenschaften sind die Wurzeln meines Gartens. Das beruhigt und gibt Mut, anzufangen. Nicht irgendwann, nicht irgendwo, sondern jetzt und hier.

Die Tagebucheinträge:

Was bisher geschah... Winter 2009/10
16. März 2010 Die Schneckenpolizei geht um!
24. März 2010 Heute ist Abräumtag
26. März 2010 Zwiebel setzen und erste Fühjahr-Aussaat
1. April 2010 Nachschau auf Beet B2 und B3
2. April 2010 Zeller aus dem Keller
3. April 2010 Grüner Spargel und Kräuter
5. April 2010 Lebende Zaunpfähle
9. April 2010 Frühkraut, Kohlrabi & Salat
11. April 2010 Ein erstes Erdäpfelbeet
14. April 2010 Die Weingart-Pfirsichbäume verzaubern den Garten.
24. April 2010 Die Botschaft ist einfach: Mulchen!
2. Mai 2010 Das Kohl-Beet gedeiht gut
15. Mai 2010 Ein Blick in die Kinderstube
20. Mai 2010 Sibirische Schwertlilie in voller Pracht
22. Mai 2010 Liebstöckel
23. Mai 2010 Heu machen - Eine kosmische Applikation
26. Mai 2010 Die Würze des Lebens
1. Juni 2010 Jetzt schon an den Herbst denken
12. März 2011 Lass' die Sonne rein!
18. März 2011 Blühende Zaunpfähle
26. März 2011 Der Mandelbaum und der Frühling
2. April 2011 Spielverderber Wühlmaus!

gartl-in-hartl/gartentagebuch/start.txt · Zuletzt geändert: 13. Sep 2012 von walter
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Valid XHTML 1.0